Distorted Designs öffnet seine Pforten

Nach langem hin- und her , wie ich mein Portfolio ich nun am Besten gestalten will, bin ich dann doch bei meinem vorhandenen WordPress-Blog geblieben.

Warum?

Es ist leicht zu verwalten, Benutzerfreundlich und beschränkt sich auf das Wesentliche.

In den kommenden Tagen werde ich versuchen , meine bisherigen Werke hier zur Schau zu stellen.

 

Aber erstmal gibt’s noch nen Kaffee.

 

^dd